Hintergrund
  • Teaser
  • Teaser
    Nun haben auch Roman Simon und Florian Graf ihr gemeinsames Bürgerbüro eröffnet.

    Wenn Sie Fragen, Anregungen oder Kritik am politischen Geschehen in Mariendorf, Lichtenrade Nord und Marienfelde, im Bezirk oder in ganz Berlin haben, sprechen Sie mich an! Regelmäßige Bürgersprechstunden werden im Bürgerbüro veranstaltet.

    Die genauen Daten können Sie unter "Termine" einsehen.



Auf Kontrastseite umschalten Schrift vergrößern Schrift verkleinern
25.08.2016 | CDU-Fraktion Berlin

Prognostizierter Haushaltsüberschuss wird zur Hälfte für die wachsende Stadt eingesetzt
Das Land Berlin erwartet für das laufende Jahr einen Haushaltsüberschuss von 400 Mio. Euro. Seit fünf Jahren tragen wir Regierungsverantwortung und für Berlin ist es das fünfte Jahr in Folge ohne neue Schulden. Die Überschüsse werden wie in der Vergangeheit zur Hälfte in die Schuldentilgung und neue Investitionen gehen. Unseren Weg der verantwortungsvollen Haushaltspolitik wollen wir weitergehen.
Quelle: CDU-Fraktion Berlin  

23.08.2016 | CDU-Fraktion Berlin

Die BSR verhandelt mit Vattenfall über den Kauf einer weiteren Müllverbrennungsanlage in Rüdersdorf. Die CDU-Fraktion lehnt dies aus betriebswirtschaftlichen und ökologischen Gründen ab. Bei einem solchen Vorgang eines landeseigenen Unternehmens darf es keine Entscheidung ohne Beteiligung des Parlamentes geben. Weiterhin gilt für uns: Abfallvermeidung ausweiten, mehr Recycling erreichen.
Quelle: CDU-Fraktion Berlin  

23.08.2016 | Florian S. Seibt

Bürgermeisterkandidatin Jutta Kaddatz und CDU-Kreisgeschäftsführer Horst Kauffmann übergeben dringend benötigten Laser-Drucker an den Leiter des Tempelhofer "MedienPoint" Henning Hamann. Damit ist die Kultureinrichtung auch zukünftig in der Lage, ihr breites Angebot aufrechtzuerhalten.

19.08.2016 | CDU Berlin

Zur Sicherheitskonferenz der Unions-Innenminister erklärt der Generalsekretär der Berliner CDU, Kai Wegner:

18.08.2016 | CDU-Fraktion Berlin

In dem neuen Bildungsmonitor der "Initiative Neue Soziale Marktwirtschaft" liegt Berlin nur auf Platz 16 aller Bundesländer und ist damit Schlusslicht. Dies ist ein weiterer Beleg für die Missstände der seit 20 Jahren SPD-geführten Bildungsverwaltung. Wir haben uns in dieser Legislaturperiode klar positioniert: mehr Investitionen in die Bildungschancen aller Schülerinnen und Schüler, Ja zum Gymnasium und zum Leistungsprinzip.
Quelle: CDU-Fraktion Berlin  

Impressionen
Termine